Mutschritte... Wiedereinstieg in den Beruf

Kinderkurs Ermutigungskurs für Kinder Uhingen

Kinder werden geboren und erleben die Welt mit ihren Augen. Egal wie sehr wir uns bemühen, es besteht immer die Möglichkeit, dass ein Kind sich in einem Verhalten erprobt, welches sich auf Dauer als ungünstig erweist. Es kann sein, dass ein Kind erlebt, es wird für Fehler ausgelacht. Es fängt an sein Verhalten zu kontrollieren. Daraus entwickelt sich ein Verhalten, welches wir als Schüchternheit bezeichnen. Das Kind versucht möglichst nicht aufzufallen um Fehler und damit einhergehendes Bloßstellen zu vermeiden. Oder ein Kind merkt wenn es laut ist und Quatsch macht finden es die Anderen witzig und machen mit. So bekommt es eine Wichtigkeit, die es so sonst nicht spürt. Also kann dieses störende Verhalten sehr attraktiv sein. Es lernt „nur wenn ich laut bin und mich daneben benehme bekomme ich Aufmerksamkeit von den anderen Kindern oder auch Erwachsenen“ und es wird diese immer öfter anwenden. Durch das schüchterne oder respektlose Verhalten ist es allerdings in seinen Optionen begrenzt. Kinder erlernen und verinnerlichen - ohne zu hinterfragen - Verhaltensformen. Diese festigen sich mit der Zeit und werden verinnerlicht. Von seinem Umfeld wird es als Charaktereigenschaft wahrgenommen. Langfristig hemmt Beides die Entwicklung von gesundem positivem Selbstwertgefühl. Beispielsweise bekommt das Kind zwar mehr Aufmerksamkeit (sowohl positive als auch negative), aber es wird auch schnell als „schüchtern“, „Klassenkasper“, „ungezogen“ „anstrengend“ oder „aggressiv“ abgestempelt. Dies führt keineswegs zu einem guten Selbstwertgefühl, sondern der Frust, die gefühlte Trauer, Wut wird nicht aufgehoben und dadurch zum Dauerzustand. Dies kostet sehr viel Energie. Das Kind selbst hat keine hilfreiche Lösung sondern ist in seinem unangemessenen Verhaltensmuster gefangen.

Kinder brauchen Ermutigung und Ideen um sich auf spielerische Art, in geschütztem Rahmen, neu auszuprobieren. Das Kind wird dazu ermutigt auf seine eigenen Stärken zu schauen, sein Umfeld positiver wahrzunehmen, sich mutiger auszuprobieren, Fehler als Chance zu erkennen und dadurch insgesamt mit höherem Selbstwertgefühl – und damit sozial kompetenter und erfolgreicher – durch die Welt zu gehen.

Kinder lernen:

  • ich werde mit freundlichem, selbstbewusstem Verhalten besser gehört und verstanden
  • ich kann meine Ängste und Bedürfnisse in Worte fassen
  • ich übernehme Verantwortung für mein Verhalten
  • ich habe gute Eigenschaften und kann darauf aufbauen
  • ich kann Bitten formulieren und auch mit Ablehnung besser umgehen
  • ich kann meine Stärken und Schwächen akzeptieren und daraus Energie ziehen, um mich weiterzuentwickeln
  • ich bin wertvoll und ich kann etwas bewegen
  • ich kann auf verschiedene Weisen mit Kritik umgehen
Weder maus nach Monster:
Weder maus nach Monster: Ein Kinderkurs zur Erweiterung der sozialen Kompetenzen Kinder.

Eckdaten zum Training:

Alter:
5- bis 7-jährige und 8- bis 11-jährige mit jeweils altersspezifischen Methoden.

Kursverlauf:
Anfänger – und Aufbaukurs je 5 Einheiten zu je 1,5 Stunden (2 Schulstunden)

Gruppen stelle ich Anfrage individuell zusammen! Auch Einzelberatung ist möglich! Parallel dazu findet immer auch ein Elterngespräch statt! Bitte fragen Sie mich!

Auf www.kompetenztrainerkinder.de können Sie sich über die entsprechende Ausbildung informieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren